Neue Schwellenwerte für die Anwendung des EU-Vergaberechts

Mit Wirkung zum 01.01.2018 wurden am 18.12.2017 durch die EU-Kommission die Schwellenwerte für die Anwendung des EU-Vergaberechts neu festgesetzt.

Diese betragen nun:

bei Bauaufträgen: 5.548.000 EUR

– bei Liefer- und Dienstleistungsaufträgen: 221.000 EUR

– bei Liefer- und Dienstleistungsaufträgen im Sektorenbereich: 443.000 EUR

– bei Liefer- und Dienstleistungsaufträgen von obersten und oberen Bundesbehörden: 144.000 EUR


Scroll to Top