ABST Sachsen-Anhalt

Startseite | Kontakt | Impressum | Suche:

Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt Auftragsberatungsstellen in Deutschland
Präqualifizierungsdatenbank
für den Liefer- und Dienstleistungsbereich
Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis

Beratung für Öffentliche Auftraggeber

Die Beratungs- und Informationsleistungen für Öffentliche Auftraggeber (ÖAG) umfassen im Wesentlichen:

» eine Grundberatung (A)
» ein erweitertes Leistungsangebot im Rahmen eines Beratervertrages (B)
» Seminar - und Informationsveranstaltungen (C)
 

Diese Leistungen für Beschaffer erfolgen u.a. mit dem Ziel:

  • Transparente und faire Wettbewerbe zu organisieren.
  • Die zur Verfügung stehenden Mittel wirtschaftlich und sparsam einzusetzen.
  • Eine angemessene Beteiligung von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu erreichen.
  • Die Rechtssicherheit durch Beachtung der Vergabegrundsätze zu erhöhen.

nach oben

eine Grundberatung (A)

Die entgeltpflichtige Grundberatung wird zu folgenden Schwerpunkten durchgeführt:

  • Grundlagen und Anwendung der nationalen und EG-Regelwerke
  • Beratung zu Beschaffungsabläufen
  • Vermeidung von Ausschreibungsfehlern
  • Hinweise zu Fragen des Bieterschutzes.

nach oben

ein erweitertes Leistungsangebot im Rahmen eines Beratervertrages (B)

Darüber hinaus bietet die Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt zur Erhöhung der Rechtssicherheit im Anwendungsgebiet des Vergaberechts bei der Vorbereitung und Durchführung von konkreten Ausschreibungsverfahren im Anwendungsbereich der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL), Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) und der Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) ihr Fachwissen als Dienstleister für Öffentliche Auftraggeber entgeltlich an.

Mit dem Inkrafttreten der Vergabe- und Vertragsordnungen und deren Anwendung durch die Nachprüfungsinstanzen im Rahmen der öffentlichen Auftragsvergabe hat sich die Bedeutung und Verantwortung in den Vergabestellen bei Beschaffungen stetig erhöht. Es sind höhere Qualitäten hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Rechtssicherheit in den Vergabeprozessen durchzusetzen.

Die Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt berät die Öffentlichen Auftraggeber im Zuge einer Ausschreibung in allen erforderlichen Fragen des Vergaberechts und gibt Hinweise bzw. Empfehlungen hinsichtlich der korrekten Anwendung der Vergaberichtlinien.

Diese entgeltliche Dienstleistung der Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt enthält insbesondere folgende Leistungen:

  1. Die Vergabeunterlagen des Auftraggebers prüfen hinsichtlich
    a) der Einhaltung der Wettbewerbsregeln und der Vergabegrundsätze (u.a. Vergabe- und Vertragsordnung VOL und VOB, Vergabeordnung VOF, GWB, VgV, Landesregelungen)
    b) der Vermeidung von Diskriminierungsaspekten und ggf. Handlungsempfehlungen geben
    c) der Sicherung des Gleichbehandlungsgrundsatzes.
  2. In Abstimmung mit dem Auftraggeber die Vergabeunterlagen erarbeiten für die
    a) Veröffentlichung in Ausschreibungsmedien
    b) Anschreiben an die Bieter zwecks Aufforderung zur Angebotsabgabe.
  3. Die notwendigen Informationen fristgerecht an die Ausschreibungsmedien weiterleiten.
  4. Die fernmündliche Beratung (Coaching) des Auftraggebers im Verlauf des Vergabeverfahrens.
  5. Die Angebote der Unternehmen protokollierend entgegennehmen und aufbewahren.
  6. Die Angebotsunterlagen kontrollieren auf
    a) Vollständigkeit
    b) rechnerische Richtigkeit.
  7. Ggf. fehlende Unterlagen von den Bietern einholen.
  8. Mit der Übergabe der formell geprüften Angebotsunterlagen an den Auftraggeber Handlungsempfehlungen übermitteln hinsichtlich
    a) (möglicher bzw. notwendiger) weiterer Verfahrensweisen
        * Aufklärung von Angebotsinhalten ("Bietergespräche")
        * (nicht) berücksichtigte Angebote
        * ggf. Aufhebung einer Ausschreibung
    b) Anfertigung notwendiger Aktennotizen
    c) Schriftverkehr.
  9. Den Auftraggeber bei der Angebotseröffnung als Verhandlungsleiter unterstützen.
  10. Die ausschließliche Verantwortung verbleibt als Vergabestelle beim Auftraggeber. Der Auftraggeber ist insbesondere verantwortlich für:
    a) die Erstellung der Leistungsbeschreibung
    b) die Erarbeitung der Vertragsbedingungen für die Beschaffung
    c) die sachliche Aus- und Bewertung der Angebote
    d) die Zuschlagserteilung
     (Bei Bedarf wirkt die Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt bei den vorstehenden Aufgaben mit.).

Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen den Öffentlichen Auftraggebern und der Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt bilden eine Rahmenvereinbarung bzw. ein Beratungsvertrag.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

nach oben

Seminar - und Informationsveranstaltungen (C)

Zur umfassenden Qualifizierung, Wissenserweiterung und Vermittlung praktischer Erfahrungen führt die Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt regelmäßig Seminare und Informationsveranstaltungen - nach Absprache auch als Inhouseschulung - durch. Weitere Informationen dazu unter finden Sie unter dem Navigationspunkt Seminare.

nach oben

 

» Seite drucken